Das Saalower Kräuterschwein

Regional, naturbelassen und nachhaltig.

Kotelett vom Saalower Kräuterschwein

Südlich von Potsdam wachsen sie auf. Am Rande des Nuthe-Urstromtals steht die Schweinemastanlage am Mellensee. Hier reift eine besondere Schweinesorte heran: Das Saalower Kräuterschwein. Aber was ist das Besondere?

Das Saalower Kräuterschwein ist ein sehr fleischreiches und fettarmes Tier. Das individuelle und naturbelassene Futter trägt zu einzigartigen Qualität bei. Das zur Fütterung verwendete Getreide stammt von den bewirtschafteten landwirtschaftlichen Flächen dreier Betriebe in Brandenburg, also aus der unmittelbaren Umgebung. Im Getreide sind viele Kräutersamen enthalten wie Kornblumen, Kamille oder Mohnblumen. Diese Samen werden bei der Ernte nicht herausgereinigt, sondern mit eingelagert. So werden diese Kräutersamen mit verfüttert. Sie tragen somit für einen großen Appetit der Schweine und zum einzigartigen Geschmack des Fleisches bei. Das Futter besteht zum überwiegenden Teil aus Getreide. Grundkomponente ist die miz einem Drittel die Wintergerste. Dazu kommen Roggen und Triticale als Schwergetreidearten und Mais als wichtige Energielieferanten. Diese Getreidearten werden in der Saalower Agrar GmbH selbst hergestellt. Die Saalower legen bei der Mast Ihrer Schweine großen Wert auf die Qualität ihres Fleisches und die nachhaltige Produktion.

Natürliche und artgerechte Aufzucht

Durch die Mitarbeiter werden täglich mehrmals das Klima und die Futteraufnahme der Tiere kontrolliert. Für die Tiere befindet sich in jedem Abteil Beschäftigungsmaterial wie Bälle und Beißringe. Denn die Schweine sollen sich wohlfühlen. Die Ferkel werden von einem Betrieb aus der Region gekauft. Die Verarbeitung der schlachtreifen Tiere erfolgt durch eine Fleischmanufaktur in ca. 15 km Entfernung. Die kurzen Transportwege wirken sich positiv auf das Wohlbefinden der Tiere aus (stressarmer Transport). Genetisch ist das Saalower Kräuterschwein dänischer Herkunft. Die Züchtung legt großen Wert auf die Fleischqualität, wie den Magerfleischanteil, die Marmorierung und die dunkelrote Farbe.

Das Futter und die schonende Haltung ergeben ein mageres, gut durchmarmoriertes Fleisch mit nussigem Geschmack. In der frischen Küche eignen sich so gut wie alle Teile für die Zubereitung hervorragender Gerichte.

Das ZEPPELIN Restaurant im Capitolhof hat ab September Kotelett vom Saalower Kräuterschwein im Angebot. Serviert mit gebratenen Balsamico-Wildchampignons und Zwiebel-Kartoffelstampf.

Im Hans & John gibt es saisonal eine Currywurst vom Saalower Kräuterschwein, saftig und würzig.

Umfangreiche Informationen zum Saalower Kräuterschwein finden sich auf der Website und in diesem PDF des Mastbetriebes (Download 1,3 MB).

1 Kommentar

  1. Pingback: Zum Tag der gesunden Ernährung - freshfoodblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *