Hähnchen Prag – einfach und einfach lecker!

Moin Moin Gemeinde, ich hab mich mal wieder hingesetzt um Euch einen weiteren Evergreen der Zeppelinküche näher zu bringen: das Hähnchen Prag!

Hähnchenbrustfilet Prag

Das Hähnchen Prag ist perfekt geeignet, wenn man mit wenig Zutaten und Aufwand extrem lecker essen möchte. Ihr benötigt pro Person eine große Hähnchenbrust, eine Zwiebel, ein Esslöffel gewürfelten Speck, Senf, Mehl und natürlich Salz und Pfeffer.

Zur Vorbereitung legt das Hähnchenbrust-Filet auf etwas Küchenkrepp. Die Zwiebeln müssen geschält, halbiert und in Ringe geschnitten werden. Tipp: am besten mit einem scharfen Messer, dadurch spritzt weniger Saft und die Augen bleiben trocken. :-)

Verteilt etwas Mehl auf einem Teller oder in einer ausreichend großen Schale und setzt schon mal die Pfanne auf. Aber Vorsicht! Nicht zu heiß werden lassen, da die Brustfilets doch etwas länger brauchen bis sie durch sind und sonst zu dunkel werden.

Jetzt einfach das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, ins Mehl geben und von beiden Seiten bestäuben. Anschliessend mit einem Esslöffel eine Schicht von eurem Lieblingssenf auftragen (ruhig ½ EL pro Seite) und nochmals im Mehl wenden. Dadurch entsteht später die schöne Kruste.

Wenn es wie in eurem Lieblingsrestaurant schmecken soll, verwendet Bautz´ner Mittelscharf. Für mich der beste Senf überhaupt mit einem tollen Aroma. #Productplacement 😉

Ab jetzt wird’s einfach. Die Hähnchenbrust-Filets von einer Seite langsam anbraten, wenden und die geschnittenen Zwiebeln und Speckwürfel mit in die Pfanne geben. So hat man weniger Abwasch und alles ist zeitgleich fertig.

Dazu passen schön krosse Bratkartoffeln und ein erfrischender Rohkostsalat.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Sonnige Grüße,
Euer Chris

Küchenmeister Christian Messe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *